Massage


Körper Kennenlernen durch Berührung

Massage (1. - 3. Ausbildungsjahr)
 
Massageunterricht als integrative Körperarbeit bildet eine SINNvolle Ergänzung in der ebenfalls körperorientierten Tanztherapie-Ausbildung. Über die Berührung eines Menschen und das mehrheitlich passive „Bewegt-Werden“ ergeben sich für die Klientinnen und Klienten zusätzliche Erfahrungs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Als Ausführende/r kann durch das direkte BeHANDeln des Körpers dieser wirklich erfühlt und begriffen werden.
 
 Folgende Inhalte bilden die Hauptthemen des Massageunterrichts: 
  • Den Körper kennen lernen – kinästhetisch den Körper erfassen, Anatomie/Physiologie
  • Massageformen/-techniken und Behandlungsprozess 
  • Körperbewusstseinschulung (Achtsamkeit, nonverbale Kommunikation, Wahrnehmung)
  
Natürlich werden die Selbsterfahrung und der Erfahrungsaustausch als wichtige Lernformen während der Kurstage integriert. Der Unterricht wird Raum für Wiederholungen und Fragen geben und auch regelmässig Achtsamkeits-, Kommunikations- und Wahrnehmungsarbeit enthalten. Die Massage muss regelmässig über die Ausbildungsjahre mit Klientinnen/Klienten geübt werden.
Die theoretischen Grundlagen zur Anatomie/Physiologie müssen grösstenteils im Selbststudium erarbeitet werden. Während der Kurstage soll die Anatomie an sich selbst und an PartnerInnen strukturell und funktionell verknüpft und erlebt werden können. Über das Massieren werden Zusammenhänge und Vernetzungen der Komponenten aufgezeigt und auch mit psychosomatischem Erleben und möglichen Bedeutungen in Verbindung gebracht.
Die Massagepraxis wird mit schriftlichen Behandlungsberichten belegt und so vertieft gelernt. Wir schliessen mit einer schriftlichen Arbeit und einer praktischen und theoretischen Abschlussevaluation ab.

Der Massageunterricht vermittelt die oben aufgeführten Grundlagen in folgender Gliederung (diese kann je nach Situation gewisse Änderungen aufweisen):

1. Teil
  • Knochen- und Knorpelgewebe, das Skelettsystem
  • die Haut, Muskelgewebe, wichtige Muskeln des Bewegungsapparates
  • Grundprinzipien der Berührung und der Kommunikation
  • Massageformen für den ganzen Körper (vertieft zur Körper-Rückseite mittels verschiedener Griffarten und Bewegungen aus der klassischen, der energetisch-intuitiven Massage, aus der Chakra- und Polarityarbeit und aus der Bindegewebs-, Partner- und Esalenmassage, u.a.)
2. Teil
  • Bindegewebe
  • Bewegungslehre: funktionelle Prinzipien
  • Weitere Massageformen (Fortsetzung Körper-Vorderseite)
  • Behandlungsaufbau, professioneller Behandlungszyklus und Dokumentation
3. Teil
  • Nervensystem: neuronale Verarbeitung äusserer Stimuli, ganzheitliches Erleben
  • Weitere Massageformen (Fortsetzung inkl. Seitenlage)
    KörperBewusstsein, vertiefte Achtsamkeit für sich und den Partner/die Partnerin
  • Behandlungsverlauf und Wirkungsüberprüfung
Image
Image
Image
Image
Image

Kontakt

Mobile: 
079 664 58 69

079 204 30 77


E-Mail: 
info@tanztherapie-zentrum.ch



Informationen

Facebook

Bilder und Infos über den Retreat in Kenia gibt's auch auf Facebook
facebook 770688 640

Please publish modules in offcanvas position.